Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


Vereinfachte Überwachung von Faserlaserprozessen

: Coherent


Die neue HighLight® SQD-Option für Coherent Faserlaser der HighLight-Serie bietet Schneid- und Schweißsystemintegratoren eine schlüsselfertige, einfach zu bedienende und kostengünstige Möglichkeit zur Implementierung der Prozessüberwachung.

/xtredimg/2019/Blechtechnik/Ausgabe269/17840/web/Figure_2_Coherent_HighLight_SQD_Example_Signal_Complete_Cut_Interruption.jpg
HighLight® SQD: Signalbeispiel für einen Schneidabbruch.

HighLight® SQD: Signalbeispiel für einen Schneidabbruch.

HighLight SQD besteht aus Prozesssensoren, die direkt in die QD-Faserlaserstecker von Coherent integriert sind und reflektierte Laserleistung und Prozessemissionen im sichtbaren Bereich erfassen. Diese Signale, die entweder in analoger oder digitaler CAN-Bus-Form (bei einer Abtastrate von 2,0 kHz) bereitgestellt werden, können zur Erkennung wesentlicher Prozessereignisse eingesetzt werden. Beim Schneiden zählen unter anderem das Ende des Einstechprozesses, der Schneidabbruch und das Self-burning während des Einstechens dazu. Beim Schweißen kann die HighLight SQD-Technologie eine mangelnde Durchschweißung (aufgrund unzureichender Leistung am Werkstück, Fokusverschiebung oder Materialwechsel), Löcher, Verschmutzung, Spalte bei Überlappverbindungen und andere Prozessinstabilitäten erkennen.

Da sich die Sensorik direkt im Faserstecker befindet, liefert HighLight SQD eine kompaktere und einfacher zu integrierende Lösung als bestehende Sensorsysteme mit teildurchlässigen Spiegeln. Diese traditionellen Methoden leiden oft unter Signalvariabilität und erhöhen das Gewicht und die Größe des Prozesskopfes. Darüber hinaus ist HighLight SQD kostengünstiger als verfügbare Sensoren, die durch zusätzliche Anbauteile adaptiert werden. Für den Endanwender wird die Benutzerfreundlichkeit durch eine Software-Schnittstelle, die in die Laser-GUI integriert ist, weiter verbessert.


HighLight® SQD: Signalbeispiel für einen Schneidabbruch.
HighLight FL-Faserlaserserie.



Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Laserquellen

Special EuroBLECH

105000.jpg Im Mittelpunkt der weltweit größten Fachmesse für diesen Industriezweig stehen wegweisende Technologien für die Zukunft der Blechbearbeitung. Gezeigt werden unter anderem hochentwickelte Fertigungsprozesse sowie intelligente Lösungen für eine energieeffiziente Produktion.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Blechtechnik/Ausgabe239/16832/web/IMG_0801_x.jpgGebündelte Kompetenz in der Schweiß- und Schneidetechnik
Aufgrund der Übernahme von Oerlikon durch Lincoln Electric machen auch deren österreichische Generalvertretungen RW-Technik und Weld-Tec gemeinsame Sache. Ihr jeweiliges Produktportfolio sowie ihre umfangreiche Anwendungs- und Beratungskompetenz ergänzen sie sich dabei ideal. Diese Synergien möchten die beiden Unternehmen nutzen, um am Markt gemeinsam als Komplettanbieter in der Schweiß- und Schneidetechnik aufzutreten. Christian Hafenscherer, Vertriebsleiter und Partner bei RW-Technik, sowie Ing. Christian Schurian, Geschäftsführer von Weld-Tec, verraten uns die Details. Das Gespräch führte Ing. Norbert Novotny, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren