Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


Von 2D auf 3D

: NUM AG


Auf der EMO 2009 stellte der CNC-Anbieter NUM einen integrierten, horizontal und vertikal schwenkbaren Schneidkopf für hoch entwickelte Plasma-, Laser- und Wasserstrahlschneidmaschinen vor. Der Schneidkopf mit der Bezeichnung NUMcut bietet eine einfache Möglichkeit zur Erweiterung einer Maschine von 2D- auf 3D-Anwendungen mit präziser Mehrachseninterpolation.

NUM_Trennen1.jpg
Bei der neuen Konstruktion von NUM sitzt der Werkzeughalter in einem doppelten Kardanring, der auf einem festen Gabelrahmen montiert ist.

Bei der neuen Konstruktion von NUM sitzt der Werkzeughalter in einem doppelten...

Zu dem Paket gehört eine Konstruktion des Schneidkopfs, die eine Reihe technischer Vorteile für Schneidmaschinen bietet. Die neue mechanische Konstruktion bietet die Vielseitigkeit der Bewegung und die Steifheit, die zur Ausführung einer genauen Schneidbewegung erforderlich sind – und das ohne Verkabelung.

Der NUMcut-Schneidkopf setzt die Bewegung zweier Linear-Stellantriebe über Kardanringe und das Kardan-Universalgelenk in eine horizontale 360°-Schwenkbewegung um, während sich der Neigungswinkel um bis zu 47° steuern lässt. In Kombination mit der herkömmlichen Dreiachsenbewegung (X-Y-Z) bietet der NUMcut-Kopf eine einfache Möglichkeit zur Umstellung auf die dreidimensionale Bearbeitung. Darüber hinaus ist eine einfachere, kleinere Version des Schneidkopfs, mit einer Neigung von bis zu 8°, verfügbar. Damit lässt sich die Spreizung des Plasma- bzw. Wasserstrahls kompensieren. Da diese Variante erheblich kleiner ist, lassen sich, falls erforderlich, auch mehrere Köpfe montieren.

Gravierende Vorzüge

Bei der neuen Konstruktion von NUM sitzt der Werkzeughalter in einem doppelten Kardanring, der auf einem festen Gabelrahmen montiert ist. Dies bedeutet, dass die Betätigungselemente – zwei Stäbe mit Kardangelenken, angetrieben von Linear-Stellantrieben – äußerst klein und leicht sind. Daher wiegt der NUMcut nur 30 kg. Daraus ergeben sich erhebliche Einsparungen bei den Motor- und Antriebskosten, bei den Abmessungen
NUM_Trennen2.jpg
NUMcut bietet eine einfache Möglichkeit zur Erweiterung einer Maschine von 2D- auf 3D-Anwendungen.

NUMcut bietet eine einfache Möglichkeit zur Erweiterung einer Maschine von...

und beim Energieverbrauch.

Das Gabelelement gewährleistet die benötigte Steifheit, wodurch das Spiel praktisch ausgeschlossen wird. Den Bewegungsmerkmalen des NUMcut ist auch zu verdanken, dass nur der eigentliche Schneidkopf der Schwenk- und Neigebewegung unterliegt. Kabelzuführungen zu Motoren, Gebern usw., die ansonsten den Bewegungen des Kopfes folgen müssten, was die Zuverlässigkeit der Maschine beeinträchtigen würde, werden hier nicht benötigt.

NUMcut wird den Maschinenbauern als komplette Fertiglösung angeboten – und zwar für die 2,5- oder 3D-Schneidkopfsteuerung. Jede Version des Schneidkopfs wird mit der zugehörigen Hardware und Software geliefert – Servomotoren und Antriebe sowie der Flexium-CNC-Kern, einschließlich der Treiber, welche die 3D-Abtastbewegung in interpolierte Bewegungssteuerbefehle für die beiden linearen Achsen umwandeln.

Fazit

Das Paket ermöglicht die einfache Programmierung in der Art einer Fünfachsenmaschine – mit drei linearen und zwei Rotationsachsen. Da der Neigungswinkel durch die Mechanik in allen Richtungen auf maximal 47° begrenzt ist, wird die Sicherheit des Bedieners gewährleistet und die erforderlichen, zusätzlichen Schutzmaßnahmen sind minimal.

Das geringe Gewicht und die kompakte Bauweise des Schneidkopfs erleichtern dem Maschinenbauer den Umbau einer vorhandenen Dreiachsenschneidmaschine
in eine Fünfachsenmaschine. Darüber hinaus lässt sich ohne weiteres eine neue Maschinenplattform aufbauen, die dann als Drei- oder Fünfachsenvariante ausgeführt werden kann.
Bei der neuen Konstruktion von NUM sitzt der Werkzeughalter in einem doppelten Kardanring, der auf einem festen Gabelrahmen montiert ist.
NUMcut bietet eine einfache Möglichkeit zur Erweiterung einer Maschine von 2D- auf 3D-Anwendungen.

  • flag of at NUM AG
  • Verkaufsbüro Österreich
  • Hafenstraße 47-51
  • A-4020 Linz
  • Tel. +43 732 336381
  • www.num.ch

Zum Firmenprofil >>



QR code

Special SCHWEISSEN & SCHNEIDEN

sus_logo.jpg Die Internationale Fachmesse SCHWEISSEN & SCHNEIDEN bietet wieder ein lückenloses Angebot auf höchstem qualitativem Niveau und deckt mit attraktiven Rahmenveranstaltungen alle Aspekte der Branche ab. Kein anderes Branchenereignis kann sich in qualitativer oder quantitativer Hinsicht mit der SCHWEISSEN & SCHNEIDEN messen. Der Slogan "No.1 in the World" bedeutet, eine Weltmarke hautnah zu erleben. Daher nutzten die Aussteller die weltweite Leitmesse, um ihre wichtigsten Innovationen im richtigen Umfeld zu präsentieren, und entwickelten vielfach ihre Produkte genau auf diesen Termin hin.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2017/Blechtechnik/Ausgabe208/14414/web/Geatzte_Aluminiumplatten.jpgChemisches Ätzen komplexer Metallteile
Beim fotochemischen Ätzen werden Chemikalien genutzt, um ausgewählte Bereiche von Metallblechen zu entfernen und so das gewünschte Teileprofil zu erzeugen. Das Verfahren galt lange vor allem als ideale Technik zur Erstellung von Prototypen. Inzwischen hat sich das fotochemische Ätzen aber auch als Metallverarbeitungstechnik für die Massenfertigung bewährt. Im Gespräch erklärt Markus Rettig, Business Development Manager bei Precision Micro, Hintergründe der Ätztechnik und auch, wann und warum das Verfahren anderen Metallbearbeitungstechniken vorzuziehen ist.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren