Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Stanz-Komplettlösungen im Duett

: Boschert


Das Marktangebot an standardisierten Stanzmaschinen und Stanzwerkzeugen für die herkömmliche Blechbearbeitung ist von einer großen Vielfalt geprägt. Durch den Trend zu komplexeren Blechbauteilen realisieren der Maschinenbauer Boschert und der Werkzeughersteller Pass gemeinsam universell-flexible Komplettsysteme zur wirtschaftlichen Fertigung anspruchsvoller Blechteile.

/xtredimg/2018/Blechtechnik/Ausgabe237/16048/web/Boschert_hohe_Umformung_Maschine.jpg
Produktion von Verschlussdeckeln aus Stahlblech für Wassertechnik-, Filter- und Fördersysteme: Hohe Präge-/Umformbearbeitung durch ein Sonderwerkzeug mit großem Federpakt im Unterteil für hohe Abstreifkräfte. Der erhöhte Bauraum erlaubt Präge-/Umformhöhen in vielen Dimensionen.

Produktion von Verschlussdeckeln aus Stahlblech für Wassertechnik-, Filter-...

Der Trend zu komplexeren Blechbauteilen, bei gleichzeitig steigender Variantenanzahl mit sinkenden Auftrags- bzw. Losgrößen, bringt für die Kunden als auch für die Hersteller von Maschinen zur Blechbearbeitung und von Stanzwerkzeugen ganz neue Herausforderungen mit sich. Maschinenseitig wird auf der einen Seite maximale Produktivität gefordert, auf der anderen Seite hohe Flexibilität für den universellen Einsatz in allen denkbaren Bereichen der handwerklich-industriellen Fertigung von Blechteilen. Schließlich soll die Fertigung der Blechteile in einem integrierten Prozess möglichst komplett erfolgen, um unproduktive Nebenzeiten, hervorgerufen durch Wechseln von Werkzeugen oder zusätzliches Handhaben von Rohblechen und Halbfabrikaten, auf ein Minimum zu reduzieren, wenn nicht gar zu eliminieren. Und genau hier bietet Boschert und Pass interessante Lösungen. Zahlreiche blechverarbeitende Betriebe setzen bereits auf universell-flexibel nutzbare Stanzmaschinen aus dem Hause Boschert und auf multifunktionale Sonder-Stanzwerkzeuge von Pass.

Die Universal-Stanzmaschinen von Boschert sind aufgrund ihrer hohen Stanz- bzw. Presskräfte (28 t/40 t) für die Komplettbearbeitung ausgelegt. Des Weiteren verfügen die Boschert-Stanzköpfe über systemkompatible Standard-Werkzeugaufnahmen (Trumpf, Thick Turret). Mit diesem Konzept ist es möglich, sowohl vorhandene oder neue Standardwerkzeuge als auch Standard- und Sonderwerkzeuge von Pass zu verwenden. Es können je nach Maschinentyp Werkzeuge bis Größe III eingesetzt werden, wodurch sich die Bearbeitungsflexibilität für die Komplettfertigung von Blechteilen z. B. in einem integrierten Stanz- und Prägeprozess signifikant erhöht. Außerdem ergeben sich für die Konstrukteure wie für die Bearbeiter der Blechteile mehr Gestaltungsfreiräume.

Komplettsysteme aus einer Hand

In logischer Konsequenz verfügen alle Baureihen an CNC-Stanzmaschinen (Ecco Line, Compact, Twin, TRI, CombiCut, Multipunch) von Boschert über dieselbe Stanzkopf-Basiskonstruktion und können dementsprechend auch unterschiedlichste Standard- und Sonderwerkzeuge aufnehmen. Für die Anwender ist von großem Vorteil, dass Boschert und die Pass schon seit Jahren eng zusammenarbeiten und den Kunden aus einer Hand produktspezifische Komplettsysteme – etwa zum Stanzen von Blechen, Wellblechen sowie U-Profilen oder Rohren, oder auch zum Umformen, Schwenkbiegen, Prägen und dergleichen mehr – liefern.

Je nach Typ der CNC-Stanzmaschinen von Boschert sind Werkzeughübe bis 90 mm möglich, sodass mit einem abgestimmten Werkzeug von Pass auch großformatige Blech-, Rohr- und Profilteile gestanzt bzw. umformend bearbeitet werden können. Maschinenseitig ist dabei vorteilhaft, dass die vergleichsweise großen Arbeitsbereiche und ein großer Durchlass sowie eine ungehinderte Zugänglichkeit das Handling der Blechteile erleichtert. Das interdisziplinäre Zusammenwirken der Blechbearbeitungs-Spezialisten von Boschert und der Werkzeug-Spezialisten von Pass bietet Anwendern die Möglichkeit, eine universell einsetzbare Standard-Stanzmaschine durch geringe Modifikationen sowie den Einsatz von Sonderwerkzeugen für eine effizient-produktive Bearbeitung spezieller Blechteile aufzurüsten.

Produktion von Verschlussdeckeln aus Stahlblech für Wassertechnik-, Filter- und Fördersysteme: Hohe Präge-/Umformbearbeitung durch ein Sonderwerkzeug mit großem Federpakt im Unterteil für hohe Abstreifkräfte. Der erhöhte Bauraum erlaubt Präge-/Umformhöhen in vielen Dimensionen.
Serienproduktion von Einlegeteilen aus Stahlblech für Bau-/Ausbausysteme: Mit Hilfe eines Sonderwerkzeugs Größe III mit kombinierten Stanz- und Umformfunktionen sowie innenliegendem Auswerfer werden auf einer Stanzmaschine 1 mm dicke Stahlblech-Einlegeteile mit Abmessungen bis 70 x 70 mm ab Rohblech komplett in einem Prozess hergestellt.
Mit der an das Rechteck-Rohrprofil angepassten Matrize und der CNC- gesteuerten Positionierung der Stanzpositionen können diese zuvor aufwändig gebohrten Bauteile nun vollautomatisch durch Stanzen bearbeitet werden.
In Entwicklung: Für Boschert-Stanzmaschinen vom Typ Multipunch gibt es nun auch Formwerkzeuge von Pass in Größe III zum Stanzen und Prägen von Kiemen z. B. im Format 100 x 20 mm.
Reihen-Stanzbearbeitung von Wellblechen für Fassaden, Silobauten, Bedachung, Trocknungsanlagen aus beschichteten Stahlblechen: Die Matrize des Sonderwerkzeugs ist an die Wellenform angepasst – und das Oberteil mit ebenfalls formangepasstem Niederhalter erlaubt das saubere Stanzen des verformten Wellblechs.
Kleinserien-Produktion von Schildern und Tafeln aus eloxierten, siebbedruckten Alublechen: Auf der Stanzmaschine sind Schilder der Größen bis Durchmesser 115 mm oder 100 x 55 mm mittels Sonderwerkzeug mit PU-Niederhalter schonend und kratzfrei herzustellen.
Diskussion nach dem Werkzeugtest an der Boschert Stanzmaschine Compact (v.l.n.r.): Tobias Inzelsberger, Leitung Konstruktion bei Pass Stanztechnik AG, Manuel Lang, Geschäftsführer Boschert GmbH & Co. KG, Stefan Kraft, Geschäftsführung Pass Stanztechnik AG.


Zum Firmenprofil >>



Special SCHWEISSEN & SCHNEIDEN

sus_logo.jpg Die Internationale Fachmesse SCHWEISSEN & SCHNEIDEN bietet wieder ein lückenloses Angebot auf höchstem qualitativem Niveau und deckt mit attraktiven Rahmenveranstaltungen alle Aspekte der Branche ab. Kein anderes Branchenereignis kann sich in qualitativer oder quantitativer Hinsicht mit der SCHWEISSEN & SCHNEIDEN messen. Der Slogan "No.1 in the World" bedeutet, eine Weltmarke hautnah zu erleben. Daher nutzten die Aussteller die weltweite Leitmesse, um ihre wichtigsten Innovationen im richtigen Umfeld zu präsentieren, und entwickelten vielfach ihre Produkte genau auf diesen Termin hin.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Blechtechnik/Ausgabe237/15741/web/IMG_9724.jpgSelbstgemachtes Arbeitszeitmodell optimiert Produktion
Bei Wagner Stahl-Technik in Pasching (OÖ) ist das aktive Miteinbeziehen von Mitarbeitern auch bei wegweisenden Entscheidungen nicht bloß leeres Gerede sondern fest in der Unternehmensphilosophie verankert und wird in der Realität auch gelebt. So realisierte ein Projektteam aus fünf Wagner-Mitarbeitern für die eigene Produktion ein absolut neues Schichtmodell in Eigenregie. Wie dadurch die Produktivität der Fertigung gesteigert und zugleich auch die Arbeitszeiten für die Mitarbeiter attraktiver gestaltet werden konnten, verraten uns Geschäftsführerin Christine Wagner, Betriebsleiter Christian Aufreiter und Projektteamsprecher Armin Hörmanseder. Das Gespräch führte Ing. Norbert Novotny, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren