Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Saubere Luft am Arbeitsplatz

: Zehnder


Um bestmögliche Arbeitsbedingungen für seine Mitarbeiter sicherzustellen, setzt der oberösterreichische Familienbetrieb Wagner Stahl-Technik neben modernster Absaugtechnik bei den Brennschneidmaschinen zusätzlich auf Luftreinigungssysteme von Zehnder Clean Air Solutions, mit denen die Feinstaubbelastung in der Produktionshalle durchschnittlich um mehr als 60 % reduziert werden konnte. Von Ing. Norbert Novotny, x-technik

/xtredimg/2020/Blechtechnik/Ausgabe313/21862/web/IMG_9324.jpg
Die insgesamt neuen Luftreinigungssysteme von Zehnder Clean Air Solutions sorgen bei Wagner Stahl-Technik für bestmögliche Arbeits- und Produktionsbedingungen. (Bilder: x-technik)

Die insgesamt neuen Luftreinigungssysteme von Zehnder Clean Air Solutions sorgen...

Im Rahmen einer Investitionsoffensive in den letzten Jahren in die Produktivität des Unternehmens hat Wagner Stahl-Technik bei der Gestaltung der Arbeitsbereiche stets in besonderem Maße darauf geachtet, gesundheitliche Risiken von Beschäftigten auf ein Minimum zu beschränken. „Das Thema Feinstaub ist längst in unserer Gesellschaft angekommen. Doch die Luftqualität in Innenräumen wird dabei weiterhin zu wenig beachtet. Dabei ist gerade am Arbeitsplatz die Qualität der Raumluft enorm wichtig“, verdeutlicht Christian Aufreiter, Betriebsleiter bei Wagner Stahl-Technik.

Dabei ist das Aufkommen speziell von lungengängigem Feinstaub in der metallverarbeitenden Branche besonders hoch. Erhebliche Gefahren für die Gesundheit sind die typische Folge. „Angesichts dessen, dass unsere Mitarbeiter diesen Gefahren täglich acht Stunden lang ausgesetzt sind, können wir die Bedeutung der Luftqualität gar nicht ernst genug nehmen“, stellt Aufreiter klar. Zudem hat ein erhöhtes Staubaufkommen im Betrieb noch weitere Konsequenzen. Staub beeinträchtigt auch die Funktionalität sowie Lebensdauer von Maschinen und wirkt sich negativ auf die Qualität der produzierten Teile aus.

Um dem Problemherd „Staub“ Herr zu werden, setzt der Paschinger Fertigungsbetrieb daher auf modernste Absaugtechnik bei seinen Maschinen und investierte darüber hinaus kürzlich in Luftreinigungssysteme von Zehnder Clean Air Solutions. Zunächst in insgesamt neun Geräte für das Hallenschiff 1, in der Brennschneidmaschinen und eine Entgratungslinie täglich hochproduktiv sind. Weitere sechs für das Hallenschiff 4, in der sich zwei weitere Brennschneidmaschinen sowie eine Sandstrahlanlage
/xtredimg/2020/Blechtechnik/Ausgabe313/21862/web/IMG_9260.jpg
Trotz rauester Produktionsumgebung konnte bei Wagner die Hallenluft massiv verbessert werden.

Trotz rauester Produktionsumgebung konnte bei Wagner die Hallenluft massiv verbessert...

befinden, sollen in einem nächsten Schritt folgen.

Feinstaubmessung als Basis für Lösungskonzept

Vor der Installation der Luftreinigungssysteme führen die Experten von Zehnder vor Ort zuallererst eine präzise Messung der Staubbelastung durch. Über einen Zeitraum von sieben Tagen werden dabei die in der Hallenluft befindlichen Schwebstoff-Partikel mit zertifizierten Messgeräten gezählt und aufgezeichnet.

„Anhand dieser Messungen analysieren wir die aktuelle Situation und ermitteln daraus die optimalen Maßnahmen. Je nach Betriebsgröße und Staubaufkommen erstellen wir ein Lösungskonzept mit einer genau abgestimmten Zahl an Luftfiltersystemen und einer optimalen Filterkonfiguration“, erläutert Harald Schuster, Country Manager Austria bei Zehnder Clean Air Solutions.

Montiert an der Hallendecke verlief die Installation der Zehnder-Geräte bei Wagner schnell und reibungslos während des fortlaufenden Produktionsbetriebs. „Die Montage an der Decke hat den Vorteil, dass es keinen wertvollen Platz am Boden verschwendet“, so Aufreiter. Harald Schuster legt mit der Begründung nach: „Wir holen die Partikel dort ab, wo sie produziert werden. Daher versuchen wir, unsere Geräte immer oberhalb der Staubquelle zu platzieren. Somit gewährleisten wir die Entfernung luftgetragener Staubpartikel,
/xtredimg/2020/Blechtechnik/Ausgabe313/21862/web/Zehnder_CAS_IMG_76055.jpg
bevor sie Mitarbeiter einatmen oder sich auf Maschinen, Equipment, Rohmaterial oder Teile niederschlagen. Herkömmliche Geräte, die am Boden stehen, erreichen bei weitem nicht diese hohe Effizienz.“

Als weiteren Pluspunkt der Zehnder-Lösung sieht Betriebsleiter Christian Aufreiter, dass die Luftreinigungssysteme ausschließlich zur Miete inklusive Service angeboten werden und für deren Anschaffung kurzfristig keine hohe Investitionssumme nötig ist.

Drastische Reduktion der Feinstaubbelastung

Für die optimale „Entstaubung“ der Raumluft in Halle 1 von Wagner Stahl-Technik entschied sich Zehnder für den Einsatz von insgesamt neun Luftreinigungssystemen der Produktreihe CleanAir 6. Die Geräte sind durchgehend 24 Stunden in Betrieb und schaffen es, gemeinsam die gesamte Hallenluft mehr als zwei Mal pro Stunde umzuwälzen. „Aufgrund unserer Erfahrungswerte wissen wir, dass diese Leistungseinstellung im Bereich der Metallverarbeitung bei dieser Hallengröße nötig ist, um die Staub- und Rauchbelastungen effizient zu minimieren“, bringt es Schuster auf den Punkt.

Die Experten von Zehnder sollten Recht behalten. Bei der ersten Messung zwei Wochen nach Inbetriebnahme der Geräte wurden die Erwartungen von Christian Aufreiter mehr als erfüllt: „Die Staubanalyse ergab eine durchschnittliche
/xtredimg/2020/Blechtechnik/Ausgabe313/21862/web/Zehnder_CAS_IMG_76056.jpg
Eine spezielle Filterkombination aus dem patentierten Flimmerfilter (unten) und Media-Filter (oben) gewährleistet eine optimale Luftreinigung. Herkömmliche Filter verstopfen wesentlich schneller und müssen öfter ausgetauscht werden. (Bild: Zehnder)

Eine spezielle Filterkombination aus dem patentierten Flimmerfilter (unten)...

Reduktion von mehr als 60 %.“

Patentierte Flimmerfilter-Technologie

Möglich macht dies die spezielle Filterkombination von Zehnder Clean Air Solutions. Die Polypropylenhärchen des patentierten Flimmerfilters sind elektrostatisch aufgeladen und ziehen die eingehenden Partikel an. „Die Partikel sammeln sich an den Fasern des dreidimensionalen Flimmerfilters, und zwar in Richtung der Luftströmung. So ist ein gleichmäßiger und konstanter Luftstrom sichergestellt. Dank einer großen Wirkfläche ist die Staubspeicherfähigkeit höher als bei herkömmlichen Filtern“, geht Schuster ins Detail.

Der sogenannte Media-Filter tritt nach dem Flimmerfilter in Aktion und fängt alle Partikel auf, die von diesem nicht erfasst. Dadurch wird die Staubspeicherfähigkeit des Filtersystems weiter erhöht und der Wirkungsgrad bleibt auch über einen längeren Zeitraum hinweg gleich hoch. „Herkömmliche Filter verstopfen wesentlich schneller und müssen öfter ausgetauscht werden als unsere Filterlösung. Bei Wagner beispielsweise sollte es reichen, den Filterwechsel alle fünf Monate vorzunehmen“, ist sich Zehnder-Experte sicher, der noch anmerkt: „Unser Servicevertrag stellt hundertprozentige Funktionalität sicher. Zehnder übernimmt dabei die Installation, den Filterwechsel, die Wartung und Reparatur.“

Klare Verhältnisse für optimale Arbeitsbedingungen

Dass das Zehnder-Lösungskonzept
bei Wagner Stahl-Technik für klare Verhältnisse sorgt, belegen nicht nur die überaus positiven Messergebnisse, sondern auch das subjektive Empfinden von Betriebsleiter Aufreiter und seiner Belegschaft: „Das Klima in der Halle ist spürbar angenehmer, der metallische Geruch ist deutlich reduzierter wahrnehmbar. Auch der 'nebelige' Eindruck hat sich drastisch verbessert.“

Zudem sorgen die Luftreinigungsgeräte von Zehnder für Luftzirkulation – mit dem Effekt, dass keine „stehende Luft“ in der Halle bleibt. „Der von den Brennschneidmaschinen freigesetzte Rauch sammelte sich zuvor unter dem Dach an und verweilte dort hartnäckig. Dieses Szenario ist Geschichte – die Rauchschwaden lösen sich nun rasch auf“, berichtet der Betriebsleiter aus der Praxis.

Neben der erheblichen Verbesserung der Atemluft und somit der Arbeitsbedingungen für die Mitarbeiter, ist Harald Schuster überzeugt, dass langfristig auch die Maschinen profitieren werden. Für Christian Aufreiter absolut nachvollziehbar: „Ich gehe auch davon aus, dass sich die geringere Staubbelastung sehr positiv auf die Anfälligkeit und Wartungsintensität der Maschinen und des Produktionsequipments auswirkt.“

Bei all den guten Erfahrungen, die seit dem Einsatz der Luftreinigungssysteme von Zehnder gemacht wurden, wird es wohl nicht allzu lange dauern, bis Wagner Stahl-Technik das bereits bestehende Lösungskonzept für Halle 4 in die Tat umsetzt und auch dort für optimale Arbeits- und Produktionsbedingungen sorgt.

Die insgesamt neuen Luftreinigungssysteme von Zehnder Clean Air Solutions sorgen bei Wagner Stahl-Technik für bestmögliche Arbeits- und Produktionsbedingungen. (Bilder: x-technik)
Trotz rauester Produktionsumgebung konnte bei Wagner die Hallenluft massiv verbessert werden.
Eine spezielle Filterkombination aus dem patentierten Flimmerfilter (unten) und Media-Filter (oben) gewährleistet eine optimale Luftreinigung. Herkömmliche Filter verstopfen wesentlich schneller und müssen öfter ausgetauscht werden. (Bild: Zehnder)
Die Staubanalyse (Dauer der Vor- und Nachmessung jeweils eine Woche) ergab eine durchschnittliche Feinstaubreduktion von mehr als 60 % - am Spitzentag sogar 76 %. (Grafiken: Zehnder)
Dank des Zehnder-Lösungskonzepts herrschen bei Wagner klare Verhältnisse: Das Klima in der Halle ist spürbar angenehmer, der metallische Geruch ist deutlich reduzierter wahrnehmbar.
Christian Aufreiter, Betriebsleiter bei Wagner Stahl-Technik: Unsere Erwartungen an die Luftreinigungssysteme von Zehnder wurden übertroffen. Mit einer durchschnittlichen Reduktion der Feinstaubbelastung von mehr als 60% schaffen wir optimale Arbeitsbedingungen für unsere Mitarbeiter.
Harald Schuster, Country Manager Austria bei Zehnder Clean Air Solutions: Anhand einer Feinstaubmessung vor Ort analysieren wir die aktuelle Situation und ermitteln daraus die optimalen Maßnahmen. Je nach Betriebsgröße und Staubaufkommen erstellen wir ein Lösungskonzept mit einer genau abgestimmten Zahl an Luftfiltersystemen und einer optimalen Filterkonfiguration.
Stahlhandel, Zuschnitt, Anarbeitung, Lohnarbeit und Komponentenbau – diese Begriffe kennzeichnen Wagner Stahl-Technik aus Pasching (OÖ) seit seiner Gründung.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Brennschneidmaschinen/-anlagen

Special EuroBLECH

105000.jpg Im Mittelpunkt der weltweit größten Fachmesse für diesen Industriezweig stehen wegweisende Technologien für die Zukunft der Blechbearbeitung. Gezeigt werden unter anderem hochentwickelte Fertigungsprozesse sowie intelligente Lösungen für eine energieeffiziente Produktion.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2020/Blechtechnik/Ausgabe312/21414/web/DSC_3306.jpgDigitalisierung gemeinsam umsetzen
Der Verband Industry Business Network 4.0 e.V. wurde 2016 von innovativen, mittelständischen Unternehmen gegründet, die zum Thema Industrie 4.0 kooperieren. Gemeinsam erschließt der Verband das große Potential einer vernetzten Fertigung im Sinne der Anwender. Die Mittelstandsinitiative ist offen für alle Unternehmen, die ihren Kunden künftig noch effizienteres Produzieren und Fertigen ermöglichen wollen. Warum nur offene, herstellerübergreifende Lösungen die Mehrwerte der Digitalisierung bieten können, erfahren wir von Igor Mikulina, Vorstandsvorsitzender des IBN 4.0. Das Gespräch führte Ing. Norbert Novotny, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren