Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Rohrlaser mit Roboter

: BLM Group


Mit der LT360 hat die BLM Group eine neue Rohrlaserschneidemaschine mit einem sechsachsigen Roboterarm vorgestellt, die sich durch Flexibilität auszeichnet. So verarbeitet das neu entwickelte System für den Einstieg in das Laserschneiden mit Robotern schnell und einfach gebogene Rohre, Flach- und Tiefziehbleche, innenhochdruckumgeformte Komponenten und geschweißte Montagegruppen.

/xtredimg/2020/Blechtechnik/Ausgabe309/20675/web/BLM_Group_LT360.jpg
Die LT360 ist eine neue Laserschneidemaschine der BLM Group mit einem sechsachsigen Roboterarm für gebogene Rohre, Flach- und Tiefziehbleche, innenhochdruckumgeformte Komponenten und geschweißte Montagegruppen.

Die LT360 ist eine neue Laserschneidemaschine der BLM Group mit einem sechsachsigen...

Wie bei der LT-FREE mit einem 5-achsigen Roboterarm – sie wird seit Jahren von weltweit vielen Kunden in unter anderem der Automobil- und der Motorradindustrie eingesetzt – steht der Roboterarm auch bei der LT360 für enorme Freiheit im Laserschneiden. Innerhalb des Arbeitsbereichs – er wird während des Arbeitsprozesses aus Sicherheitsgründen automatisch geschlossen – können die Werkstücke wahlweise auf einem Tisch abgelegt oder von einem anderen 6-achsigen Roboter gehalten werden.

Die LT360 wurde nicht für eine spezifische Anwendung entwickelt. Vielmehr handelt es sich bei ihr um ein Allzwecksystem, das je nach Anforderungen von Kunden in individuellen Konfigurationen lieferbar ist. Die neue Maschine lässt sich mit der gleichen Programmier- und Simulations-Software wie die LT-FREE komfortabel offline programmieren, was schnelle Produktionswechsel erlaubt. Der hohe Automatisierungsgrad ist eine Besonderheit aller Rohrlaser der Lasertube-Familie der BLM Group. So verfügt auch die LT360 über typische Funktionen dieser Systeme, die auf der mehr als 30-jährigen Erfahrung der Unternehmensgruppe mit dem Rohr- und Blechlaserschneiden basieren.

Das gilt unter anderem für die Active Tools, die in der Verarbeitung automatisch verschiedene Parameter anpassen und damit optimale Produktionsergebnisse sicherstellen. Zum Beispiel Active Piercing kontrolliert und optimiert automatisch Lochungen, während Active Focus dynamisch den Brennpunkt des Lasers steuert. Arbeitet der Schneidkopf der LT360 nahe bei den Befestigungen, hebt und senkt sich der Active Gripper automatisch, damit der Schneidkopf frei bewegt werden kann. Bei Active Power handelt es sich um ein Messsystem der tatsächlichen Leistung des Laserstrahls, der in der Maschine ankommt, was eine bessere Schneidqualität und eine einfachere Wartung erlaubt. Darüber hinaus wird auch die LT360 von der umfangreichen Schnittparameter-Datenbank
der BLM GROUP unterstützt. Diese garantiert eine effiziente Auslastung der Kapazität der Anlage bei gleichzeitig ausgezeichneter Produktionsqualität und hoher Zuverlässigkeit des Prozesses bei etlichen verschiedenen Materialarten und -dicken.

Sowohl die LT-FREE als auch die neue LT360 werden mit der CAD-/CAM-Software ArtCut der BLM Group programmiert. ArtCut verfügt über ein effizientes Modul für den Import von 3D-Modellen, egal ob es sich bei diesen um gebogene Rohre oder hydrogeformte und tiefgezogene Bleche handelt. Mit ArtCut werden die an den jeweiligen Modellen auszuführenden Laserbearbeitungen geplant, wobei der Prozess mit Hilfe realistischer 3D-Grafiksimulationen geprüft und auf mögliche Kollisionen hin kontrolliert wird. Dabei werden auch die Bearbeitungszeiten und -kosten ermittelt. Das alles offline, während die Maschine andere Aufträge ausführt. Das ermöglicht gegenüber herkömmlichen Verfahren der Programmierung 5-achsiger Systeme eine enorme Zeitersparnis.

Die BLM Group hat die LT360 erstmals im Oktober 2019 auf ihrer 14tägigen Hausmesse INTUBE in ihren Werken in Levico Terme in Norditalien präsentiert. Bei der hier gezeigten Konfiguration schnitt der Schneidkopf der LT360 parallel an zwei Arbeitstischen im Inneren der Schutzkabine, die Maschinenbedienern höchste Sicherheit garantiert. Auf einem Tisch wurde eine Komponente eines Motorradauspuffs lasergeschnitten, während auf dem anderen Arbeitstisch ein weiterer Roboter ein gebogenes Rohr in der erforderlichen Weise positionierte, das anschließend von dem 6-achsigen Roboterarm der LT360 geschnitten wurde. Anhand der zwei unterschiedlichen Prozesse unterstrich die BLM Group die Flexibilität dieses Laserschneidesystems, das mit einem besonders attraktiven Preis-Leistungsverhältnis aufwartet.

Die bereits seit Jahren auf dem Markt verfügbare LT-FREE ist ein Komplettsystem für die Verarbeitung großer Volumina bei extrem hoher Flexibilität und Produktivität. Das 5-achsige Laserschneidesystem wartet mit einem kartesischen Bewegungsablauf des Schneidkopfs auf, der hohe Flexibilität und Produktivität garantiert. Die LT-FREE ist in vier Konfigurationen für verschiedene
Anforderungen lieferbar. Sowohl die LT360 als auch die LT-FREE arbeiten mit Faserlaserquellen bis 3 kW Leistung.

  • flag of it BLM Group
  • ADIGE
  • via per barco 11
  • I-38056 Levico Terme - Trento
  • Tel. +39 0461 7290000
  • www.blmgroup.com


Bericht in folgender Kategorie:
Laser-Rohrschneidanlagen

Special EuroBLECH

105000.jpg Im Mittelpunkt der weltweit größten Fachmesse für diesen Industriezweig stehen wegweisende Technologien für die Zukunft der Blechbearbeitung. Gezeigt werden unter anderem hochentwickelte Fertigungsprozesse sowie intelligente Lösungen für eine energieeffiziente Produktion.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Blechtechnik/Ausgabe268/20190/web/Track_and_Trace.jpgDigitalisierung als große Chance
5G und künstliche Intelligenz – wo stehen wir heute und was kommt morgen? Heinz-Jürgen Prokop, Chief Executive Officer Machine Tools bei Trumpf, schildert im Interview, wie sich Blechfertiger auf die vernetzte Zukunft vorbereiten können.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren