Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Plasmaschneidmaschine senkt Produktionskosten

: Koike


Mit der Investition in eine neue Plasmaschneidmaschine erwartete sich die GMM Luchttechniek schnellere Schnitte, eine bessere Schnittqualität, mehr Maschinenflexibilität und mehr Insourcing. Doch die Koike Ventec bietet noch wesentlich mehr Vorteile.

/xtredimg/2020/Blechtechnik/Ausgabe314/22641/web/DSC_8412.jpg
Dank der Koike Ventec und ihres hohen Produktionsvolumens kann GMM die einzelnen Arbeitsschritte im eigenen Haus auf ein Minimum reduzieren, sodass auch die Produktionskosten gesunken sind.

Dank der Koike Ventec und ihres hohen Produktionsvolumens kann GMM die einzelnen...

Mit 50 Mitarbeitern und über 50 Jahren Erfahrung ist GMM Luchttechniek einer der führenden HLK-Auftragnehmer und Anbieter von HLK-Komponenten auf dem niederländischen Markt. Im Jahr 2017 wurde klar, dass GMM eine neue, moderne CNC-Plasmaschneidemaschine als Ersatz für ihre veraltete Maschine benötigte, da die vorherige Maschine hinsichtlich Schnittgeschwindigkeit und -qualität nicht mehr auf dem neuesten Stand war und die Wartung immer teurer wurde. „Unser Unternehmen entwirft, fertigt und bietet innovative Lösungen für die HLK-Branche. Um erfolgreich zu sein, müssen wir alle Komponenten im eigenen Haus herstellen, um so unsere Lieferkette bis zur Installation zu verkürzen. Die Schaffung maßgeschneiderter Lösungen ist daher eine unserer Unternehmensstärken“, erläutert Dick Visch, Inhaber und Geschäftsführer des Unternehmens.

Schnittvolumen verdreifacht

GMM wollte auch einige neue innovative Technologien implementieren, um etwa genauer gefaltete Nähte in der eigenen Produktlinie zu erzielen. Dies machte es erforderlich, dass die neue Maschine in Bezug auf Außenkonturen und Lochabmessungen präziser arbeitete als die vorherige Maschine. „Wir haben uns für die Koike Ventec entschieden, weil die Maschine sehr gut konstruiert ist und eine sehr gute Erfolgsbilanz auf dem Markt hat, insbesondere in Deutschland, wo Koike mehr als 50 dieses Maschinentyps an ähnliche Unternehmen wie uns geliefert hat. Jetzt, nachdem wir zwei Jahre mit der neuen Maschine produziert haben, können wir feststellen, dass wir unser Schnittvolumen verdreifacht haben. Dank der Koike Ventec haben wir es geschafft, die neu gestalteten Produkte erfolgreich
einzuführen“, zeigt sich Visch zufrieden.

Arbeitsschritte auf Minimum reduziert

„Die Koike Ventec hat unsere Erwartungen mehr als übertroffen. Sie ist schneller, bietet eine bessere Schnittqualität sowie Schnittgenauigkeit und benötigt zudem praktisch keine Wartung. Koike hat während der Installation und Schulung der Maschine intensiv daran gearbeitet, die beste Schnittqualität zu erzielen. Ebenso lernten die Bediener die Maschine perfekt zu beherrschen. Dank der Koike Ventec und ihres hohen Produktionsvolumens können wir nun die einzelnen Arbeitsschritte im eigenen Haus auf ein Minimum reduzieren, sodass auch unsere Produktionskosten gesunken sind“, ist der Geschäftsführer abschließend voll des Lobes.

Dank der Koike Ventec und ihres hohen Produktionsvolumens kann GMM die einzelnen Arbeitsschritte im eigenen Haus auf ein Minimum reduzieren, sodass auch die Produktionskosten gesunken sind.
GMM Luchttechniek ist einer der führenden HLK-Auftragnehmer und Anbieter von HLK-Komponenten auf dem niederländischen Markt.
Die Koike Ventec hat die Erwartungen von GMM-Inhaber Dick Visch (rechts) mehr als übertroffen: Sie ist schneller, bietet eine bessere Schnittqualität sowie Schnittgenauigkeit und benötigt zudem praktisch keine Wartung.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Plasmaschneidmaschinen/-anlagen

Special EuroBLECH

105000.jpg Im Mittelpunkt der weltweit größten Fachmesse für diesen Industriezweig stehen wegweisende Technologien für die Zukunft der Blechbearbeitung. Gezeigt werden unter anderem hochentwickelte Fertigungsprozesse sowie intelligente Lösungen für eine energieeffiziente Produktion.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2020/Blechtechnik/Ausgabe318/23000/web/Stefan_Jermann_.jpgNaratek: Wir wollen inspirieren und überraschen
Naratek, das neue digitale Magazin von Bystronic, erzählt Geschichten zu Zukunftstechnologien. «Dabei sind wir kritisch, aber konstruktiv», sagt Stefan Jermann, Chefredakteur der Bystronic Magazine und Initiator von Naratek, im Interview.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren