Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Neues Tech Center in Neufahrn bei München eröffnet

: Prima Power


Vom 26. bis 29. Juni hat Prima Power offiziell sein neues Tech Center in Neufahrn bei München eröffnet. Der neue Standort verfügt über einen großen Showroom und gut organisierte Bereiche für Vorführungen, Applikationen, Zeitstudien, Schulungen und Konferenzen.

/xtredimg/2018/Blechtechnik/Ausgabe238/15783/web/PrimaPower_GmbH_Munich.jpg
Das neue Tech Center von Prima Power in Neufahrn bei München wurde Ende Juni eröffnet.

Das neue Tech Center von Prima Power in Neufahrn bei München wurde Ende Juni...

Der neue Standort liegt im Herzen des D-A-CH-Gebietes. Damit kann Prima Power den gesamten deutschsprachigen Markt noch besser bedienen und ist näher an den Regionen, in denen seine Maschinen bereits im Einsatz sind oder in denen der Konzern das größte Wachstumspotenzial sieht. „Das neue Tech Center wird als Kompetenzzentrum dienen mit Schwerpunkt auf die Kundenzufriedenheit. Von diesem Standort aus können wir unseren Kunden idealen Support bieten, insbesondere in Süddeutschland, Österreich und der Schweiz", betont Paolo Musante, Geschäftsführer der Prima Power GmbH.

Die Gesamtinvestition in Neufahrn (inklusive Bauvorhaben, Maschineninstallationen im Tech Center etc.) beläuft sich auf vier Millionen Euro. „Die D-A-CH Region ist strategisch wichtig für den Konzern, da sie mit 5% realisierten Umsatzerlösen am Markt und mit mehr als 1.000 installierten Maschinen einer der wichtigsten Märkte in Europa repräsentiert", so der Geschäftsführer. Generell sei die Eröffnung des neuen Standortes in München Teil eines größeren Investitionsplans, um die Präsenz in den strategischen Märkten zu erhöhen, das Angebot an Technologiezentren zu erweitern und seinen Kunden ein noch besseres und kompletteres Kundenerlebnis zu bieten.

Live-Demonstrationen und Vortragsreihe

Im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung konnten die zahlreich erschienenen Gäste eine Live-Demonstration der Leistungsfähigkeit des Technologiezentrums erleben. Zudem konnten sie an einer Vortragsreihe zu den wichtigsten Trends der Blechbearbeitung wie 3D-Faserlaserschneiden und Industrie 4.0 teilnehmen. Theorie und Praxis wurden dabei kombiniert, um einen möglichst breiten Überblick über den Sektor zu geben. Im neuen Technologiezentrum wurden die neuesten Innovationen
des Prima Power Produktportfolios gezeigt: der schnelle 3D-Faserschneider Laser Next 1530 (die kleine Schwester der kürzlich eingeführten Version 2141), die leistungsstarke 2D-Faserlasermaschine Laser Genius 1530, das kombinierte Stanz- und Faserlasersystem Combi Genius 1530 mit Servoelektrik-Technologie, die hocheffiziente servoelektrische Biegezelle BCe Smart und die schnelle, präzise und effiziente servoelektrische Abkantpresse eP-1030.

„Die Eröffnung des neuen Technologiezentrums in München ist ein wichtiger Schritt zur Unterstützung unseres weiteren Wachstums im D-A-CH-Markt, wo wir für Prima Power ein starkes Wachstumspotenzial in allen Industriemärkten sehen. Mit diesem neuen Standort können wir Kunden in der Region eine noch stärkere und effizientere, direkte Unterstützung bieten”, fasst Paolo Musante zusammen.

Das neue Tech Center von Prima Power in Neufahrn bei München wurde Ende Juni eröffnet.
Die zahlreich erschienenen Gäste konnten sich bei Live-Demontrationen von der Qualität der Maschinen überzeugen.

  • flag of at Prima Power GmbH
  • Niederlassung Österreich
  • Industriestraße 28
  • A-4710 Grieskirchen
  • Tel. +43 664-4614554
  • www.primapower.com

Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
Branche aktuell, Branche aktuell, Branche aktuell

Special EuroBLECH

105000.jpg Im Mittelpunkt der weltweit größten Fachmesse für diesen Industriezweig stehen wegweisende Technologien für die Zukunft der Blechbearbeitung. Gezeigt werden unter anderem hochentwickelte Fertigungsprozesse sowie intelligente Lösungen für eine energieeffiziente Produktion.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Blechtechnik/Ausgabe239/16832/web/IMG_0801_x.jpgGebündelte Kompetenz in der Schweiß- und Schneidetechnik
Aufgrund der Übernahme von Oerlikon durch Lincoln Electric machen auch deren österreichische Generalvertretungen RW-Technik und Weld-Tec gemeinsame Sache. Ihr jeweiliges Produktportfolio sowie ihre umfangreiche Anwendungs- und Beratungskompetenz ergänzen sie sich dabei ideal. Diese Synergien möchten die beiden Unternehmen nutzen, um am Markt gemeinsam als Komplettanbieter in der Schweiß- und Schneidetechnik aufzutreten. Christian Hafenscherer, Vertriebsleiter und Partner bei RW-Technik, sowie Ing. Christian Schurian, Geschäftsführer von Weld-Tec, verraten uns die Details. Das Gespräch führte Ing. Norbert Novotny, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren