Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Messer Austria bekommt neue Zweigniederlassung

: Messer


Zahlreiche Gäste folgten der Einladung des Bauherrn, der IBC Business Center Entwicklungs- und Errichtungs- GmbH, um den Spatenstich des zukünftigen Firmensitzes der Messer Austria GmbH zu feiern.

/xtredimg/2018/Blechtechnik/Ausgabe240/17204/web/Foto_1.jpg
Beim Spatenstich (v.l.n.r.): Gerald Beck - Geschäftsführer UBM Development Österreich GmbH, Matthias Kuhn - Geschäftsführer Messer Austria GmbH, Andreas Mairitsch, Geschäftsführer IBC Business Center Entwicklungs- und Errichtungs- GmbH und Peter Schaller - Niederlassungsleiter Steiermark Porr Bau GmbH. (Bild: Photodesign Harald Schiffer)

Beim Spatenstich (v.l.n.r.): Gerald Beck - Geschäftsführer UBM Development...

Am Nordweg 2 in Premstätten liegt der neue Sitz der Messer Austria GmbH und misst eine Grundstücksfläche von rund 5.000 m². Dort entsteht durch den Bauherrn und Vermieter IBC Business Center Entwicklungs- und Errichtungs-GmbH, eine Hundertprozent-Tochter der UBM Development Österreich GmbH, ein Büroneubau mit angeschlossener Lager- und Logistikfläche.



„Wir freuen uns, das Neubauprojekt für die Messer Austria realisieren zu können. Ab Jänner 2019 stehen die neuen Räumlichkeiten für die Messer Austria am Standort IBC zur Verfügung. Als „One Stop Shop“ bieten wir sämtliche Leistungen bis zur Fertigstellung des Objektes an“, berichtet Andreas Mairitsch, Geschäftsführer der IBC Business Center Entwicklungs und Errichtungs GmbH.

Messer Austria und die Produktion von Industriegasen

Die Aktivitäten von Messer Austria reichen vom Betrieb der Luftzerlegungsanlagen über die Lagerung und den Transport der Gase per Rohrleitung, Tankwagen oder Flaschensystem bis zur Gaserzeugung vor Ort. Eine zuverlässige Versorgung mit Industriegasen ist für die Industrie so wichtig wie die mit Wasser und Strom.

Oberstes Prinzip: Kundenorientierung und Effizienz durch Mitarbeiter

Das äußerst hohe Maß an Zufriedenheit und Loyalität der Kunden führt Matthias L. Kuhn
der Messer Austria-Geschäftsführer vor allem auf den herausragenden Service aller 180 Mitarbeiter seines Unternehmens zurück: „Unser oberstes Prinzip lautet Kundenorientierung. Und das soll auch in Zukunft so bleiben. Mit dem neuen Firmenstandort können wir die gestiegene Nachfrage nach Industriegasen und die Mehrzahl an Mitarbeitern effizienter abdecken.“

Getreu der Messer Austria-Philosophie, „durch innovative Produkte unsere Kunden noch erfolgreicher zu machen, werden wir neben unseren bereits bestehenden Produkten auch künftig immer wieder neue Entwicklungen proaktiv auf den heimischen Markt bringen. Und selbstverständlich werden wir auch das hohe Niveau unserer Sicherheitsstandards permanent an die sich verändernden Gegebenheiten anpassen und weiter verbessern“, meint Matthias L. Kuhn abschließend.

Logistikhalle und Büro – eine All-In-One-Lösung

Das Bauvorhaben startete am 15. 8. 2018 und umfasst ein Hallengebäude mit ca. 726 m² Grundfläche, wovon 500 m² Lager- und Logistikflächen zugeordnet werden. Zusätzlich wird ein zweigeschoßiges Büro mit etwa 430 m² Bürofläche, das im Hallengebäude integriert wird, errichtet.

Die Fertigstellung des gesamten Bauvorhabens ist für Jänner 2019 geplant.

Beim Spatenstich (v.l.n.r.): Gerald Beck - Geschäftsführer UBM Development Österreich GmbH, Matthias Kuhn - Geschäftsführer Messer Austria GmbH, Andreas Mairitsch, Geschäftsführer IBC Business Center Entwicklungs- und Errichtungs- GmbH und Peter Schaller - Niederlassungsleiter Steiermark Porr Bau GmbH. (Bild: Photodesign Harald Schiffer)
Im Bild (v.l.n.r.): Andreas Mairitsch (Geschäftsführer IBC Business Center Entwicklungs- und Errichtungs- GmbH), Matthias Kuhn (Geschäftsführer Messer Austria GmbH), Peter Schaller (Niederlassungsleiter Steiermark Porr Bau GmbH), Gerald Beck (Geschäftsführer UBM Development Österreich GmbH). (Bild: Photodesign Harald Schiffer)
Baustelle der neuen Zweigniederlassung der Messer Austria GmbH. (Bild: Photodesign Harald Schiffer)



Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
Branche aktuell, Branche aktuell

Special SCHWEISSEN & SCHNEIDEN

sus_logo.jpg Die Internationale Fachmesse SCHWEISSEN & SCHNEIDEN bietet wieder ein lückenloses Angebot auf höchstem qualitativem Niveau und deckt mit attraktiven Rahmenveranstaltungen alle Aspekte der Branche ab. Kein anderes Branchenereignis kann sich in qualitativer oder quantitativer Hinsicht mit der SCHWEISSEN & SCHNEIDEN messen. Der Slogan "No.1 in the World" bedeutet, eine Weltmarke hautnah zu erleben. Daher nutzten die Aussteller die weltweite Leitmesse, um ihre wichtigsten Innovationen im richtigen Umfeld zu präsentieren, und entwickelten vielfach ihre Produkte genau auf diesen Termin hin.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Blechtechnik/Ausgabe239/16832/web/IMG_0801_x.jpgGebündelte Kompetenz in der Schweiß- und Schneidetechnik
Aufgrund der Übernahme von Oerlikon durch Lincoln Electric machen auch deren österreichische Generalvertretungen RW-Technik und Weld-Tec gemeinsame Sache. Ihr jeweiliges Produktportfolio sowie ihre umfangreiche Anwendungs- und Beratungskompetenz ergänzen sie sich dabei ideal. Diese Synergien möchten die beiden Unternehmen nutzen, um am Markt gemeinsam als Komplettanbieter in der Schweiß- und Schneidetechnik aufzutreten. Christian Hafenscherer, Vertriebsleiter und Partner bei RW-Technik, sowie Ing. Christian Schurian, Geschäftsführer von Weld-Tec, verraten uns die Details. Das Gespräch führte Ing. Norbert Novotny, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren