Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Maximator Jet wird zu STM Germany

: STM


17 Jahre nach Geburt und Entwicklung der strategischen Allianz bringen der österreichische Anbieter von Wasserstrahl-Schneidsystemen STM Stein-Moser GmbH und der deutsche Partner Maximator JET GmbH mit einer Markenfusion noch mehr Dynamik in die Zusammenarbeit.

/xtredimg/2017/Blechtechnik/Ausgabe206/13751/web/STM_Geschaftsfuhrung_Juergen_Moser_Sven_Anders.jpg
Mit der Markenfusion wollen die Inhaber Jürgen Moser von STM (links) und Sven Anders von Maximator Jet ihre Kräfte in den Bereichen Entwicklung und Service noch stärker bündeln.

Mit der Markenfusion wollen die Inhaber Jürgen Moser von STM (links) und Sven...

Seit August operiert das Doppelgespann unter dem Markendach STM. Mit diesem Schritt wollen die Inhaber ihr Profil international schärfen und ihre Kräfte in den Bereichen Entwicklung und Service noch stärker bündeln. „Unser Ziel ist es, die Servicequalität noch weiter zu erhöhen und den besten Service der gesamten Branche zu bieten“, so Jürgen Moser, Geschäftsführer von STM. „Die Marken-Fusion ist die logische Konsequenz aus der sehr erfreulichen Geschäftsentwicklung beider Häuser“, konstatiert Sven Anders, Geschäftsführer der Maximator JET GmbH. Im Bereich Technologie deckt STM durch den deutsch-österreichischen Schulterschluss das gesamte Spektrum an Wasserstrahl-Applikationen ab. Service und Logistik funktionieren als doppelt abgesichertes System, was auch so bleiben wird.

Mit der Markenfusion wollen die Inhaber Jürgen Moser von STM (links) und Sven Anders von Maximator Jet ihre Kräfte in den Bereichen Entwicklung und Service noch stärker bündeln.



Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
Branche aktuell, Wasserstrahlschneiden

QR code

Special SCHWEISSEN & SCHNEIDEN

sus_logo.jpg Die Internationale Fachmesse SCHWEISSEN & SCHNEIDEN bietet wieder ein lückenloses Angebot auf höchstem qualitativem Niveau und deckt mit attraktiven Rahmenveranstaltungen alle Aspekte der Branche ab. Kein anderes Branchenereignis kann sich in qualitativer oder quantitativer Hinsicht mit der SCHWEISSEN & SCHNEIDEN messen. Der Slogan "No.1 in the World" bedeutet, eine Weltmarke hautnah zu erleben. Daher nutzten die Aussteller die weltweite Leitmesse, um ihre wichtigsten Innovationen im richtigen Umfeld zu präsentieren, und entwickelten vielfach ihre Produkte genau auf diesen Termin hin.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2017/Blechtechnik/Ausgabe208/14414/web/Geatzte_Aluminiumplatten.jpgChemisches Ätzen komplexer Metallteile
Beim fotochemischen Ätzen werden Chemikalien genutzt, um ausgewählte Bereiche von Metallblechen zu entfernen und so das gewünschte Teileprofil zu erzeugen. Das Verfahren galt lange vor allem als ideale Technik zur Erstellung von Prototypen. Inzwischen hat sich das fotochemische Ätzen aber auch als Metallverarbeitungstechnik für die Massenfertigung bewährt. Im Gespräch erklärt Markus Rettig, Business Development Manager bei Precision Micro, Hintergründe der Ätztechnik und auch, wann und warum das Verfahren anderen Metallbearbeitungstechniken vorzuziehen ist.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren