Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Kompaktes Rohrschneiden mit Faserlaser

: BLM Group


Die LT5 ist aus preislicher Sicht das Einstiegsmodell der bestehenden Lasertube-Familie der BLM Group. Sie wurde als einfache, kompakte Basismaschine mit hoher Leistungsfähigkeit für die Herstellung kleiner Rohre mit Durchmessern bis 120 mm konzipiert.

/xtredimg/2016/Blechtechnik/Ausgabe172/10442/web/B10LT5Mlogo.jpg
Die LT5 der BLM Group wurde als einfache, kompakte Basismaschine mit hoher Leistungsfähigkeit für die Herstellung kleiner Rohre mit Durchmessern bis 120 mm konzipiert.

Die LT5 der BLM Group wurde als einfache, kompakte Basismaschine mit hoher Leistungsfähigkeit...

Das Design der LT5 erlaubt sowohl die Herstellung komplexer, anspruchsvoller Rohre als auch ihren Einsatz als kosteneffiziente „Lasersäge“. Im Rahmen von Feldtests der BLM Group hat sich der Laser beim Schneiden von Rohren aus hochfestem oder rostfreiem Stahl mit größeren Durchmessern und Wanddicken bis 2 mm gegenüber traditionellen Sägen als bessere Wahl erwiesen. Dank ihres "Löffels", der die inneren Oberflächen der Rohre perfekt von allen Spänen reinigt, integriert die LT5 das Schneiden, Messen, Bürsten und Waschen zu einem Arbeitsschritt. Die Schneidegeschwindigkeit im Zusammenspiel mit dem relativ niedrigen Preis der Maschine ermöglicht laut Hersteller Stückkosten, die mit denen des traditionellen Sägeprozesses vergleichbar und in einigen Fällen sogar günstiger sind.

Das Laserschneiden kann darüber hinaus weitere Vorteile bieten. Das gilt zum einen für den geringeren Stromverbrauch, den die Maschine ihrem energieeffizienten Faserlaser verdankt. Zum anderen gilt das für den reduzierten Materialabfall, da der Laser mit einer geringen Schnittbreite von lediglich wenigen Zehntel Millimetern (Kerf) im Vergleich zu typischerweise 1,6 mm bei konventionellen Sägen arbeitet. Hinzu kommen präzisere Längen der hergestellten Werkstücke und hohe Wiederholgenauigkeit, die auf die feinere Mechanik des Lasersystems zurückzuführen ist. Schließlich ist die LT5 erheblich flexibler, da sie weit mehr kann als nur gerade Schnitte ausführen.

Dennoch bleibt die LT5 in jeder Hinsicht ein Mitglied der Lasertube-Familie und nicht bloß eine Alternative zu konventionellen Sägen. Vielmehr verarbeitet
sie mit ihrem 1 kW-Faserlaser eine breite Palette verschiedener Materialarten, Durchmesser und Dicken für unzählige Anwendungen, womit sie, gemessen am Investitionsvolumen, eine überraschende Leistung bietet.


Die LT5 der BLM Group wurde als einfache, kompakte Basismaschine mit hoher Leistungsfähigkeit für die Herstellung kleiner Rohre mit Durchmessern bis 120 mm konzipiert.
Das Design der LT5 erlaubt sowohl die Herstellung komplexer, anspruchsvoller Rohre als auch ihren Einsatz als kosteneffiziente „Lasersäge“.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Laser-Rohrschneidanlagen

Special EuroBLECH

105000.jpg Im Mittelpunkt der weltweit größten Fachmesse für diesen Industriezweig stehen wegweisende Technologien für die Zukunft der Blechbearbeitung. Gezeigt werden unter anderem hochentwickelte Fertigungsprozesse sowie intelligente Lösungen für eine energieeffiziente Produktion.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Blechtechnik/Ausgabe268/20190/web/Track_and_Trace.jpgDigitalisierung als große Chance
5G und künstliche Intelligenz – wo stehen wir heute und was kommt morgen? Heinz-Jürgen Prokop, Chief Executive Officer Machine Tools bei Trumpf, schildert im Interview, wie sich Blechfertiger auf die vernetzte Zukunft vorbereiten können.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren