Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


Innovative Partnerschaft für innovative Produktgestaltung

: Filli Stahl


Mit der Vision "Maschinen für Weltmarktführer" hat sich die Kärntner Unternehmensgruppe Kostwein aus Klagenfurt am Weltmarkt des Maschinenbaus über neun Jahrzehnte als strategischer Partner für Outsourcing etabliert. Kostwein setzt Maßstäbe in der Präzisionsfertigung, Montage und Logistik von Einzelteilen, Modulen und kompletten Maschinen. Der Herausforderung die eigene Wertschöpfungstiefe stetig am neuesten Stand der Technik zu halten und diese fortschrittlich zu gestalten, begegnet das Unternehmen u. a. in Zusammenarbeit mit innovativen Partnern – so wie mit der Firma FILLI Stahl aus Klagenfurt.

/xtredimg/2012/Blechtechnik/Ausgabe73/434/web/IMG_1673.jpg
Formausschnitt am Formrohr – eine der vielfältigen Bearbeitungsmöglichkeiten am Werkstoff Rohr wird mittels Laser einwandfrei und wirtschaftlich erledigt.

Formausschnitt am Formrohr – eine der vielfältigen Bearbeitungsmöglichkeiten...

Autor: Luzia Haunschmidt / x-technik

Als Zulieferer für die Komplettfertigung von Maschinen und Modulen in Serien von jährlich 1 bis 300 Stück sowie für Seriengrößen über jährlich 60 Stück hat die Unternehmensgruppe Kostwein sich bei etlichen Weltmarktführern in den verschiedenen Branchen des Maschinenbaues über Jahre als unentbehrlicher Partner platziert. Zeugnis davon belegt die jüngst im September dieses Jahres erhaltene Auszeichnung „Fabrik des Jahres“, welche Kostwein nach einem Audit durch das Fraunhofer Institut und dem Hearing vor einer hochkarätigen Fachjury erhielt.

Das „Ohr“ beim Kunden

Eine der wichtigsten Strategien erfolgreicher Unternehmen ist es, dem Kunden sein „Ohr zu schenken“, d. h. Kundenwünsche auf- und anzunehmen sowie sich um deren Lösungen entsprechend innovativ zu bemühen. Für einen Zulieferer, wie es Kostwein ist, ist diese Strategie auch das Credo seines Hauses: Die Kernkompetenz der Kunden liegt in der Produktinnovation, die Kernkompetenz von Kostwein ist es, die Prozessinnovation dieser Produkte auch optimal herzustellen. Und was im Hause Kostwein nicht gänzlich mit eigenem Know-how gedeckt werden kann, wird in Kooperation mit dem partnerschaftlichen Firmennetzwerk gedeckt.

So geschah dies auch 2001, als bei Kostwein im Rahmen einer Prozessoptimierung die Rohrteilefertigung – bis dahin auf mechanischen Bearbeitungszentren erzeugt – auf automatisierte
/xtredimg/2012/Blechtechnik/Ausgabe73/434/web/IMG_1683.jpg
Mittels der Laserrohrschneideanlage von TRUMPF, einer TruLaser Tube 7000, kann FILLI einen weiteren Schritt in der Rohrbearbeitung bieten: Rohre im XXL Format bis 250mm Durchmesser werden im „no problem Verfahren“ ruck zuck erledigt.

Mittels der Laserrohrschneideanlage von TRUMPF, einer TruLaser Tube 7000, kann...

lasergerechte Bearbeitung umgestellt werden sollte.

Das „Ohr“ beim Rohr

Für diese damals junge Technik des Rohrlaserschneidens hatte sich das Unternehmen FILLI Stahl von Beginn an begeistert. Als Job-Shopper in Sachen Stahlveredlung war dies ein natürliches Anliegen FILLI’s sich dieser neuen Technologie des Be- und Verarbeitens von Metallrohren zu bedienen. Versprach doch – und hält bis dato – das multifunktionale Werkzeug des Lasers eine sehr wirtschaftliche Bearbeitungsmöglichkeit, im Gegensatz zur mechanischen Durchführung von Säge-, Bohr- und Fräsarbeiten. FILLI holte sich Rat beim weltweit größten Innovationsführer in der Laserbearbeitung, nämlich beim Unternehmen TRUMPF. Mit der Anschaffung seiner ersten Rohrlaserschneidanlage der Marke TRUMPF TruLaser Tube 5000 füllte FILLI eine Lücke in seinen Blechbearbeitungsmöglichkeiten, was sich auch für Kostwein im wahrsten Sinn des Wortes als wertvollen Vorteil herausstellen sollte.

In Zusammenarbeit mit den Technikern von Kostwein arbeitete FILLI die optimalsten Rohrbearbeitungsverfahren aus und vervollkommnte diese in vielen Prototypen immer wieder auf die jeweils spezifisch geforderten Wünsche der Kunden von Kostwein. Mittlerweile sind beide Unternehmen so richtig „zusammengeschweißt“ – sind sie doch in der Lage sämtliche Fertigungslösungen für ein breites Teilespektrum von komplexen Rohrkonstruktionen abzudecken. Trenn- und Gehrungsschnitte, Ausnehmungen und Durchdringungen, Formausschnitte in sämtlichen Varianten an Rund- und Formrohren
in Baustahl, Alu oder Niromaterialien können rasend schnell, exakt, sauber und dabei äußerst wirtschaftlich durchgeführt werden.

Per Laser – was sonst?

Zusätzlich, als Alternative zur bisherigen mechanischen Produktkennzeichnung, wurden im Hause Kostwein nun auch Gravuren für die Positionsnummern und Positionierungen von aufzuschweißenden Komponenten an Blechteilen in einem Arbeitsschritt per Laser mit aufgraviert. Durch das neue Lasermarkierverfahren werden nun „die richtigen“ Teile wesentlich schneller identifiziert und beim Einrichten auf die Schweißroboter erzielt man so kürzere Rüstzeiten.

Ein weiterer Bedarf bei Kostwein, der von FILLI ebenfalls per Laserbearbeitung erledigt wird, ist das Zuschneiden und Abkanten von Blechteilen – auch diese Job erfolgt prompt, schnell, exakt und natürlich preislich günstig. Über die vier Flachbettlaseranlagen TRUMPF TRUMATIC L6050 ist das ja auch kein Problem!

Somit ist FILLI für Kostwein Komplettanbieter und verlässlicher Partner seit Jahren.

Wirtschaftliche Partnerschaft

Heute hat FILLI drei Rohrlaserschneidmaschinen in Betrieb und ist in der Lage Auftragsspitzen seiner Kunden relativ leicht und verlässlich in kurzer Zeit abzuarbeiten. Mittels seiner neuesten Anschaffung, einer TRUMPF TruLaser Tube 7000, kann FILLI einen weiteren Schritt in der Rohrbearbeitung bieten: Rohre im XXL Format bis 250 mm Durchmesser werden im „no problem Verfahren“ ruck zuck erledigt.

Aber nicht nur FILLI hat seinen wirtschaftlichen Vorteil aus dem revolutionären Laserverfahren in der Formrohrbearbeitung, speziell bei großen und dicken Edelstahlrohren, lukriert. Auch Kostwein darf sich nun über
die Festigung und den Ausbau seiner Wettbewerbsposition in dieser Produktsparte freuen.

Formausschnitt am Formrohr – eine der vielfältigen Bearbeitungsmöglichkeiten am Werkstoff Rohr wird mittels Laser einwandfrei und wirtschaftlich erledigt.
Mittels der Laserrohrschneideanlage von TRUMPF, einer TruLaser Tube 7000, kann FILLI einen weiteren Schritt in der Rohrbearbeitung bieten: Rohre im XXL Format bis 250mm Durchmesser werden im „no problem Verfahren“ ruck zuck erledigt.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
Laser-Rohrschneidanlagen, Laser-Rohrschneidsysteme

Special EuroBLECH

105000.jpg Im Mittelpunkt der weltweit größten Fachmesse für diesen Industriezweig stehen wegweisende Technologien für die Zukunft der Blechbearbeitung. Gezeigt werden unter anderem hochentwickelte Fertigungsprozesse sowie intelligente Lösungen für eine energieeffiziente Produktion.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Blechtechnik/Ausgabe268/20190/web/Track_and_Trace.jpgDigitalisierung als große Chance
5G und künstliche Intelligenz – wo stehen wir heute und was kommt morgen? Heinz-Jürgen Prokop, Chief Executive Officer Machine Tools bei Trumpf, schildert im Interview, wie sich Blechfertiger auf die vernetzte Zukunft vorbereiten können.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren