Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Funktionen für eine intelligente Fertigung

: LVD


LVD, in Österreich vertreten durch Schachermayer, hat eine neue Version der Software für Programmierung und Fertigungsmanagement veröffentlicht, das Cadman-Paket Version 8.5. Diese Version enthält Erweiterungen für jedes Cadman-Modul – wie ein verbessertes Dashboard für eine intuitivere Nutzung – und erweitert die Integrationsfunktionen von Cadman um die neueste Touch-P-Steuerung für Stanzmaschinen von LVD, sowie um Schneidanlagen und Stanzmaschinen, die nicht von LVD stammen. Die Software ist dabei behilflich, den gesamten Fertigungsprozess zu rationalisieren, um eine intelligente Fertigung zu ermöglichen – ausgehend von einem Konzept für 3D-Teile, über die Kommunikation bis hin zur Produktionssteuerung, d. h. die Organisation des Fertigungsablaufes beim Schneiden, Sortieren und Biegen.

/xtredimg/2017/Blechtechnik/Ausgabe217/14851/web/LVD-TOUCH-i4.jpg
Die v8.5-Updatesmachen das Cadman-Softwarepaket zu einem leistungsstärkeren Werkzeug, um die digital integrierten Anforderungen der heutigen Fertigung zu erfüllen.

Die v8.5-Updatesmachen das Cadman-Softwarepaket zu einem leistungsstärkeren...

Die Cadman-B CAM-Biegesoftware bietet verbesserte Lösungskonzepte zum Biegen, einschließlich der Vorauswahl von Werkzeugen, basierend auf aktiven Katalogen. Bevorzugte (benutzerdefinierte) Werkzeuge können ausgewählt werden, die mehrfach überprüft werden, bis hin zu einer Kollisionsprüfung im Rahmen einer virtuellen 3D-Produktion. Die intelligente Importfunktion für den Import von Teilen oder Kleinserien wurde verbessert. Formeigenschaften werden erkannt, vorhandene Biegungen im Bauteil können angezeigt oder Biegungen vom automatischen Prozess zur Lösungsfindung ausgeschlossen werden.

Die Touch-B-Steuerung, die sich mit Cadman-B kombinieren lässt, wurde ebenfalls verbessert. Die Veränderung der Sequenz – die Zeit zwischen dem Biegen – wurde nun so optimiert, dass sich die Arbeitsgeschwindigkeit der Abkantpresse erheblich erhöht und somit eine Produktivitätssteigerung erzielen lässt. Die Software ist jetzt auch für LVD-Abkantpressen der Serie Synchro-Form erhältlich. Synchro-Form ist die Nachfolgegeneration des adaptiven Biegesystems, das speziell für das Biegen von XXL-Profilen entwickelt wurde.

Neues für das Laserschneiden und Stanzen

Darüber hinaus verfügen nun Cadman-L- und Cadman-P CAD/CAM-Software-Module über erweiterte Funktionen zur Verschachtelung beim Laserschneiden und Stanzen. Neue Funktionen wie „Minimale Wärmeauswirkung" bei der aufeinanderfolgenden Bearbeitung von Teilen, durch die Materialstärke definierte Parameter, sowie auf Material und Materialzustand ausgelegte Schneidetische
/xtredimg/2017/Blechtechnik/Ausgabe217/14851/web/LVD_Synchro-Form.jpg
Cadman-B ist jetzt auch für LVD-Abkantpressen der Serie Synchro-Form erhältlich.

Cadman-B ist jetzt auch für LVD-Abkantpressen der Serie Synchro-Form erhältlich....

sorgen für eine reibungslose und automatische Vorbereitung für das Laserschneiden. Beim Stanzen sorgen intelligente Funktionen wie „Schläge mit Umformwerkzeugen vermeiden“ und „Stanzen mit Umformwerkzeugen zuletzt“ für eine betriebssichere Vorbereitung des Stanzvorgangs. Im gemeinsamen Modul können Teile in einer mehrteiligen Zeichnung automatisch oder manuell erkannt werden.

Kontrollierter Produktionsablauf

Cadman-JOB vernetzt sich jetzt mit der neuesten Touch-P-Steuerung für LVD-Stanzmaschinen und integriert auch andere, nicht von LVD hergestellte Schneidanlagen. Das Tool verbindet den Auftragseingang und die Bearbeitung von Aufträgen mit den Produktionsabläufen und ermöglicht einen kontrollierten Prozess vom Auftrag bis zum fertigen Teil. Die Software schafft Einblicke in den Produktionsbereich in Echtzeit, sodass Nutzer die Maschinenproduktionszeit und Fertigungsressourcen optimieren können.

Das Touch-i4-Tablet von LVD, das als Begleiter von Cadman-JOB fungiert und die Sortierung nach dem Schneiden unterstützt, verfügt über die zusätzliche Funktionalität, Teile einem bestimmten Ort zuzuweisen, was eine gekennzeichnete Position im Lagerwesen oder Warentransport sein kann.

Genaue Kalkulation

Mit Cadman-SDI, dem Smart Drawing Importer (Intelligenter Zeichnungsimporteur), können exakte Kostenvoranschläge aus importierten CAD-Dateien mit einer größeren Anzahl
von integrierten Kostentreibern einfacher und genauer erstellt werden. Dies unterstützt den Anwender bei der Festlegung der indirekten Fertigungskosten und der Bestimmung der tatsächlichen Kosten für ein Teil oder Produkt. Cadman-SDI bietet zudem mehr Funktionalität für den Export von Dateien, sowie verbesserte Leistungsfähigkeiten zum Import von Kleinserien. Zusätzliche Kostentreiber, einschließlich der Länge der längsten Biegung und der maximal erforderlichen Biegekraft, sind jetzt Teil der Informationen auf dem Display oder in der Exportdatei.

Die v8.5-Updates machen das Cadman-Softwarepaket zu einem leistungsstärkeren Werkzeug, um die digital integrierten Anforderungen der heutigen Fertigung und Industrie 4.0 zu erfüllen.

Die v8.5-Updatesmachen das Cadman-Softwarepaket zu einem leistungsstärkeren Werkzeug, um die digital integrierten Anforderungen der heutigen Fertigung zu erfüllen.
Cadman-B ist jetzt auch für LVD-Abkantpressen der Serie Synchro-Form erhältlich.


Zum Firmenprofil >>



QR code

Special SCHWEISSEN & SCHNEIDEN

sus_logo.jpg Die Internationale Fachmesse SCHWEISSEN & SCHNEIDEN bietet wieder ein lückenloses Angebot auf höchstem qualitativem Niveau und deckt mit attraktiven Rahmenveranstaltungen alle Aspekte der Branche ab. Kein anderes Branchenereignis kann sich in qualitativer oder quantitativer Hinsicht mit der SCHWEISSEN & SCHNEIDEN messen. Der Slogan "No.1 in the World" bedeutet, eine Weltmarke hautnah zu erleben. Daher nutzten die Aussteller die weltweite Leitmesse, um ihre wichtigsten Innovationen im richtigen Umfeld zu präsentieren, und entwickelten vielfach ihre Produkte genau auf diesen Termin hin.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2017/Blechtechnik/Ausgabe208/14414/web/Geatzte_Aluminiumplatten.jpgChemisches Ätzen komplexer Metallteile
Beim fotochemischen Ätzen werden Chemikalien genutzt, um ausgewählte Bereiche von Metallblechen zu entfernen und so das gewünschte Teileprofil zu erzeugen. Das Verfahren galt lange vor allem als ideale Technik zur Erstellung von Prototypen. Inzwischen hat sich das fotochemische Ätzen aber auch als Metallverarbeitungstechnik für die Massenfertigung bewährt. Im Gespräch erklärt Markus Rettig, Business Development Manager bei Precision Micro, Hintergründe der Ätztechnik und auch, wann und warum das Verfahren anderen Metallbearbeitungstechniken vorzuziehen ist.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren