Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Fiberlaser für höchste Performance

: Bystronic


Um im Laserzuschnitt über noch höhere Materialflexibilität und Produktivität zu verfügen, verstärkte der Lohnfertiger Uni-Cut seinen Maschinenpark mit modernster Faserschneidtechnologie von Bystronic. Ausgestattet mit der Automatisierungslösung ByTrans Extended und dem kompakten Lagerturm ByTower ist man mit der ByStar Fiber mit 12 kW Laserleistung nun auch für die unbemannte Produktion von Großserien bestens gerüstet. Von Ing. Norbert Novotny, x-technik

/xtredimg/2020/Blechtechnik/Ausgabe312/21958/web/IMG_9106.jpg
Mit der ByStar Fiber von Bystronic ist Uni-Cut in die Faserlasertechnologie eingestiegen. (Bilder: x-technik)

Mit der ByStar Fiber von Bystronic ist Uni-Cut in die Faserlasertechnologie...

Als Ing. Hans Huemer im Jahr 1998 Uni-Cut gründete, konnte er sich nicht einmal annähernd vorstellen, welch positive Entwicklung sein Unternehmen innerhalb von 22 Jahren nehmen sollte. „Als Ein-Mann-Betrieb habe ich in einem gemieteten Stadl in Pettenbach (OÖ) mit einer Hochdruck-Wasserstrahlschneidanlage begonnen“, blickt er auf die harten Anfänge zurück. Vier Jahre später packte Huemer die Gelegenheit, die Maschinen sowie zehn Produktionsarbeiter des ehemaligen Landmaschinenbauers Buchmann zu übernehmen, beim Schopf: „Mit diesen zusätzlichen Laserschneidmaschinen, Abkantpressen sowie Schweiß- und Montageinrichtungen konnte ich mir in einer Produktionshalle am alten Buchmann-Firmenareal meinen Wunsch, die Lohnfertigung auf eine breitere Basis zu stellen, erfüllen.“

Umsatzsteigerungen von jährlich rund 40 % waren die Folge. So entschied sich der Firmengründer, im Jahr 2007 direkt an der Autobahnabfahrt Inzersdorf (OÖ) ein neues Betriebsgebäude auf die „grüne Wiese“ zu stellen. Seitdem konnten die Fertigungskapazitäten kontinuierlich ausgebaut werden: „Heute fertigen wir Einzel- und Serienteile sowie Komponenten und verarbeiten im Jahr rund 800 t Stahlblech, 300 t Edelstahl und 50 t Aluminium“, erläutert Sohn Hannes Huemer, heutiger Geschäftsführer der Uni-Cut Fertigungstechnik GmbH, der nach einem Betriebswirtschaftsstudium im Jahr 2007 ins Unternehmen einstieg. Die hohe Fertigungstiefe ist dabei ein wesentlicher Erfolgsgarant. Prozesse wie das Laserschneiden (Bleche und Rohre), Wasserstrahlschneiden, Stanzen, Abkanten, Entgraten und Schweißen beherrschen die Oberösterreicher allesamt selbst.

Einstieg in die Faserlasertechnologie

Da man bei Uni-Cut als Lohnfertiger ein sehr breites Teilespektrum mit Materialstärken
/xtredimg/2020/Blechtechnik/Ausgabe312/21958/web/IMG_9158.jpg
Dank Automatisierung mit einer automatischen Be- und Entladeeinheit sowie einem Lagerturm ist man nun auch für die unbemannte Produktion von Großserien bestens gerüstet.

Dank Automatisierung mit einer automatischen Be- und Entladeeinheit sowie einem...

von 1 bis 25 mm abdecken muss, setzte man bisweilen im Laserzuschnitt ausschließlich auf die bewährte CO2-Technologie. „Aufgrund der Leistungssteigerung der Fiberlasertechnologie in den letzten Jahren, mit der nun auch Material bis 15 mm in konkurrenzloser Geschwindigkeit wie auch in hoher Qualität geschnitten werden kann, haben wir uns entschieden, unseren Maschinenpark mit einem Fiberlaser der neuesten Generation zu verstärken“, so Hans Huemer.

Erstmals entschied man sich dabei für eine Maschinenlösung von Bystronic. „Bei einem Besuch im Bystronic-Headquarter in der Schweiz hat die lösungsorientierte Herangehensweise an das Projekt sowie die Performance und ausgereifte Technologie der Maschinen einen hervorragenden Eindruck hinterlassen. Zudem konnten wir uns überzeugen, dass die österreichische Niederlassung in Pasching über ein sehr engagiertes Team verfügt, das uns tatkräftig unterstützen kann“, argumentiert Sohn Hannes.

Überragende Schneidgeschwindigkeiten

Ende Juni wurde die neue ByStar Fiber 3015 in Betrieb genommen. Um das breite Anwendungsspektrum bestmöglich abzudecken, wählten die Inzersdorfer die stärkste Ausführung mit einer Laserleistung von 12 kW. Auch in der Praxis hielt die Maschine dann auch das, was sie versprochen hat: „Die Schneidgeschwindigkeiten des Fiberlasers machen im Vergleich zur CO2-Anlage nochmals einen gewaltigen Sprung“, ist der Senior-Chef beeindruckt.

Sohn
/xtredimg/2020/Blechtechnik/Ausgabe312/21958/web/IMG_9178.jpg
Die Laserleistung von 12 kW sorgt für höchste Produktivität und maximale Flexibilität.

Die Laserleistung von 12 kW sorgt für höchste Produktivität und maximale...

Hannes bestätigt: „Die Geschwindigkeit des Fiberlasers ist überragend. Bis zu 5 mm Blechstärke schneiden wir mit höchster Schnittqualität garantiert doppelt so schnell. Selbst bei 14 mm dickem Stahlblech ist die neue Maschine noch immer um 50 % schneller – und das bei wesentlich geringerem Energieverbrauch.“ Bei Materialdicken, die darüber hinausgehen, setzt Uni-Cut aufgrund der geringeren Gratbildung nach wie vor auf die CO2-Laser- oder Wasserstahlschneidmaschinen. Aluminium und Edelstahl verarbeitet man auf der ByStar Fiber bis acht Millimeter.

Fit für Großserien

Ausgestattet mit automatischem Düsenwechsler und -zentrierung sowie der automatischen Be- und Entladeeinheit ByTrans Extended ist die Laserschneidmaschine in Kombination mit dem Lagerturm ByTower auch bestens für den vollautomatischen Betrieb vorbereitet. „Wir wollten eine Maschine, die beispielsweise am Wochenende Schneidjobs mit großen Stückzahlen alleine abarbeiten kann. Hierfür bot Bystronic letztendlich die kompakteste und für unsere individuellen Anforderungen beste Gesamtlösung“, verdeutlicht Hans Huemer.

Siegfried Hofer, Area Sales Manager bei Bystronic Austria, ergänzt: „ByTrans Extended ist in Verbindung mit ByTower ganzheitlich eine kompakte, flexible und sehr schnelle Automatisierungslösung, die auch aufgrund der engen Platzverhältnisse optimal zum Anforderungsprofil von Uni-Cut gepasst hat.“ Insgesamt bietet der Lagerturm elf Lagerplätze, ByTrans Extended noch zwei weitere. „Das ist nicht allzu viel Platz, jedoch für
unsere Bedürfnisse völlig ausreichend. Sehr praktisch sind dafür die hohen Tassen des Lagerturms, sodass Bleche samt der Holzpaletten eingelagert werden können“, zeigt sich der Firmenchef zufrieden, für den vor allem eines ganz wesentlich ist: „Neben einer Erhöhung unserer Fertigungskapazitäten sind wir mit der neuen Schneidlösung nun auch für die unbemannte Produktion von Großserien bestens gerüstet.“

Überzeugende Software und schnelles Service

Auch für die von Bystronic selbst entwickelte Programmiersoftware findet Hannes Huemer nur lobende Worte: „Mit Bysoft 7 ist es gelungen, dem Anwender auf einer intuitiven Bedienoberfläche alle Freiheiten zu bieten, ohne ihn dabei mit komplexen Bedienschritten aufzuhalten.“

Innerhalb von nicht einmal drei Wochen haben die Mitarbeiter von Uni-Cut den Umgang mit der neuen Software problemlos beherrscht. „Die zwei Tage im Bystronic-Schulungszentrum in Pasching waren dabei sehr wertvoll“, betont der Geschäftsführer, der abschließend die vorbildliche Unterstützung seitens Bystronic herausstreichen möchte: „Gerade für uns als Lohnfertiger ist es essenziell, von unseren Maschinenlieferanten schnelles Service zu erhalten. Aufgrund der bis dato ausschließlich guten Erfahrungen wird Bystronic auch bei zukünftigen Maschineninvestitionen ein wichtiger Ansprechpartner sein.“

Mit der ByStar Fiber von Bystronic ist Uni-Cut in die Faserlasertechnologie eingestiegen. (Bilder: x-technik)
Dank Automatisierung mit einer automatischen Be- und Entladeeinheit sowie einem Lagerturm ist man nun auch für die unbemannte Produktion von Großserien bestens gerüstet.
Die Laserleistung von 12 kW sorgt für höchste Produktivität und maximale Flexibilität.
Beim automatischen Blechhandling werden keine Dreh-, sondern nur vertikale und horizontale Bewegungen durchgeführt. Das gewährleistet eine sehr hohe Genauigkeit auch bei der Ablage am Wechseltisch.
Fibertechnologie im Laserzuschnitt erfolgreich eingeführt (v.l.n.r.): Siegfried Hofer (Bystronic), Hans und Hannes Huemer (Uni-Cut)
Ing. Hans Huemer, Senior-Chef und Firmengründer von Uni-Cut: Neben einer Erhöhung unserer Fertigungskapazitäten sind wir mit der neuen Fiberlaser-Schneidlösung von Bystronic nun auch für die unbemannte Produktion von Großserien bestens gerüstet.
Hannes Huemer, Geschäftsführer von Uni-Cut : Gerade für uns als Lohnfertiger ist es essenziell, von unseren Maschinenlieferanten schnelles Service zu erhalten. Aufgrund der ausschließlich guten Erfahrungen wird Bystronic auch bei zukünftigen Maschineninvestitionen ein wichtiger Ansprechpartner sein.
Siegfried Hofer, Area Sales Manager bei Bystronic Austria: Die ByStar Fiber mit 12 kW Laserleistung sorgt für unschlagbare Produktivität und maximale Flexibilität. Dank der Automatisierung ist absolute Prozesssicherheit auch bei unbemannter Produktion gewährleistet.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
2-D-Laserschneidmaschinen

Special EuroBLECH

105000.jpg Im Mittelpunkt der weltweit größten Fachmesse für diesen Industriezweig stehen wegweisende Technologien für die Zukunft der Blechbearbeitung. Gezeigt werden unter anderem hochentwickelte Fertigungsprozesse sowie intelligente Lösungen für eine energieeffiziente Produktion.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2020/Blechtechnik/Ausgabe312/21414/web/DSC_3306.jpgDigitalisierung gemeinsam umsetzen
Der Verband Industry Business Network 4.0 e.V. wurde 2016 von innovativen, mittelständischen Unternehmen gegründet, die zum Thema Industrie 4.0 kooperieren. Gemeinsam erschließt der Verband das große Potential einer vernetzten Fertigung im Sinne der Anwender. Die Mittelstandsinitiative ist offen für alle Unternehmen, die ihren Kunden künftig noch effizienteres Produzieren und Fertigen ermöglichen wollen. Warum nur offene, herstellerübergreifende Lösungen die Mehrwerte der Digitalisierung bieten können, erfahren wir von Igor Mikulina, Vorstandsvorsitzender des IBN 4.0. Das Gespräch führte Ing. Norbert Novotny, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren