Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Entgraten, Richten und Ebenheit prüfen: Das volle Programm

: Arku


Entgraten, Richten und Ebenheit prüfen: Diese drei Prozessschritte vereint die Fertigungsstraße, die Arku dieses Jahr erstmals bei der EuroBLECH in Hannover zeigt.

/xtredimg/2018/Blechtechnik/Ausgabe239/17071/web/ARKU_Dreifach_verkettete_Anlage_EdgeBreaker_2000_Plus_-_FlatMaster_55_80_-_FlatJack_(8).jpg
Die Prozesskette im Blick: Entgraten mit dem EdgeBreaker 2000 Plus, Richten mit dem FlatMaster 55 80 und die Ebenheitskontrolle mit dem FlatJack in einer Linie.

Die Prozesskette im Blick: Entgraten mit dem EdgeBreaker 2000 Plus, Richten...

Die Kombination aus drei hintereinander geschalteten Maschinen deckt zentrale Schritte der Blechbearbeitung ab. Die Linie umfasst einen EdgeBreaker 2000 Plus, der Zuschnitte beidseitig entgratet und verrundet. Eine FlatMaster 55 80 Präzisionsrichtmaschine sorgt für ebene und nahezu spannungsfreie Teile. Deren Ebenheit prüft das integrierte Ebenheitskontrollsystem FlatJack. Mit der Fertigungsstraße unterstreicht Arku sein umfassendes Portfolio zur Blechbearbeitung aus einer Hand. Von der Komplettlinie können sich Messebesucher am Arku-Messestand in Halle 11 überzeugen. Dort erhalten Besucher zudem umfassende Informationen zum Richt- und Entgratportfolio sowie zu den Bandanlagen von Arku. Zudem haben die Besucher die Möglichkeit, am Stand der Firma Feintool in Halle 27 eine Arku-Bandanlage live in Aktion zu erleben.

Halle 11, Stand A94

Halle 27, Stand K127


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
Richtmaschinen, Blechentgratmaschinen, EuroBLECH

Special EuroBLECH

105000.jpg Im Mittelpunkt der weltweit größten Fachmesse für diesen Industriezweig stehen wegweisende Technologien für die Zukunft der Blechbearbeitung. Gezeigt werden unter anderem hochentwickelte Fertigungsprozesse sowie intelligente Lösungen für eine energieeffiziente Produktion.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Blechtechnik/Ausgabe241/17976/web/B1_Transformation_der_europaeischen_Fertigungsindustrie.jpgTransformation der europäischen Fertigungsindustrie
Mit viel Erfahrung und Know-how in der Automatisierungstechnik und seinen starken Forschungs- und Entwicklungskapazitäten ist MicroStep in der Lage, auch solche Anforderungen von Kunden zu erfüllen, die von anderen, etablierten Unternehmen nicht berücksichtigt werden. Bis dato entstehen bei MicroStep die innovativsten Lösungen durch eine enge Zusammenarbeit mit den Kunden. Stets bereit, deren visionäre Konzepte für ihre Produktionsanlagen in die Realität umzusetzen. Eva Stejskalová, Geschäftsführerin und verantwortlich für die Bereiche Finanzen, Innovation und Software verrät uns, warum MicroStep auch in Zukunft zu einem der Technologieführer in der Schneidindustrie gehört.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren