Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


Desktop Laserbeschrifter vereint Bearbeitungsqualität und Benutzerfreundlichkeit

: Coherent


Der neue Desktop Laserbeschrifter der fünften Generation von Coherent | ROFIN vereint präzise Mechanik, eine vielseitige Faserlaserstrahlquelle und leistungsfähige Software und ermöglicht so Lasermarkierungen mit hoher Güte und Konstanz.

/xtredimg/2018/Blechtechnik/Ausgabe251/15560/web/Coherent-ROFIN_EasyMark.jpg
Desktop Laserbeschrifter EasyMark.

Desktop Laserbeschrifter EasyMark.

Der EasyMark verfährt Ablenkkopf und Laserschiene in der Z-Achse, über einer feststehenden Arbeitsplattform. Das vereinfacht die Entwicklung von Werkstückaufnahmen und erlaubt zudem einfachere und schnellere Be- und Entladevorgänge in der Serienproduktion. Hochwertig ausgelegte Galvoscanner, Achsensysteme und mechanische Komponenten sorgen für beste Langzeitstabilität ohne jegliche Temperaturdrift. Das Resultat sind Markierungen mit Präzision und Beständigkeit – Vorteile, die insbesondere bei der Beschriftung hochwertiger und teuerer Teile zum Tragen kommen.

Die intuitive grafische Benutzeroberfläche des EasyMark vereinfacht die Konfiguration von Markierjobs. Darüber hinaus bietet das integrierte Visionsystem dem Bediener eine präzise Vorausschau der Markierung vor deren Ausführung. Die Software beinhaltet auch anspruchsvolle Funktionen, wie die „On-The-Fly“-Markierung, welche die Bearbeitung langer Teile erlaubt, die kontinuierlich durch die Maschine zugeführt werden. Das „Ring Marking Modul“ wiederum vereinfacht das Gravieren von Innen- und Außenseiten zylindrischer Teile.

Der EasyMark ist eine vielseitige Markierlösung, die Vektorgrafiken wie Graustufenmarkierungen auf einer breiten Auswahl an Materialien, wie Metallen, Kunststoffen, Gummi, Holz und diversen anderen organischen Werkstoffen aufbringt. Der umfangreiche Einsatzbereich umfasst unter anderem die Bearbeitung von Schmuck, Maschinen- und Handwerkzeugen, medizinischen Geräte und Instrumenten, Automobilkomponenten, Konsumgütern sowie Verpackungen. Das System ist mit einem 20, 30 oder 50 W Faserlaser erhältlich, optional auch mit variabler
Pulsbreite, so dass für jedes Anwendungsspektrum die optimale Strahlquelle gewählt werden kann. Es bietet Platz für ein Werkstückvolumen von ca. 300 x 200 x 120 mm und ist mit seinen Außenmaßen von 770 x 540 x 750 mm kompakt genug, um auch im beengten Produktionsumfeld Platz zu finden.




Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Signiereinrichtungen

Special SCHWEISSEN & SCHNEIDEN

sus_logo.jpg Die Internationale Fachmesse SCHWEISSEN & SCHNEIDEN bietet wieder ein lückenloses Angebot auf höchstem qualitativem Niveau und deckt mit attraktiven Rahmenveranstaltungen alle Aspekte der Branche ab. Kein anderes Branchenereignis kann sich in qualitativer oder quantitativer Hinsicht mit der SCHWEISSEN & SCHNEIDEN messen. Der Slogan "No.1 in the World" bedeutet, eine Weltmarke hautnah zu erleben. Daher nutzten die Aussteller die weltweite Leitmesse, um ihre wichtigsten Innovationen im richtigen Umfeld zu präsentieren, und entwickelten vielfach ihre Produkte genau auf diesen Termin hin.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Blechtechnik/Ausgabe239/16832/web/IMG_0801_x.jpgGebündelte Kompetenz in der Schweiß- und Schneidetechnik
Aufgrund der Übernahme von Oerlikon durch Lincoln Electric machen auch deren österreichische Generalvertretungen RW-Technik und Weld-Tec gemeinsame Sache. Ihr jeweiliges Produktportfolio sowie ihre umfangreiche Anwendungs- und Beratungskompetenz ergänzen sie sich dabei ideal. Diese Synergien möchten die beiden Unternehmen nutzen, um am Markt gemeinsam als Komplettanbieter in der Schweiß- und Schneidetechnik aufzutreten. Christian Hafenscherer, Vertriebsleiter und Partner bei RW-Technik, sowie Ing. Christian Schurian, Geschäftsführer von Weld-Tec, verraten uns die Details. Das Gespräch führte Ing. Norbert Novotny, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren